logo

Die Dritte verliert gegen einen Titelaspiranten.

Posted on

Der 2. Bezirk ist in diesem Jahr ganz verrückt aufgestellt. Innhalb eines Punktspiels kann die Klasse der Gegner zwischen Verbandsliga-, Bizirksliga- und Kreisligaspielern schwanken! Und es wird nicht das letzte mal in dieser Serie sein, das diese Situation eintritt.
So traf die Dritte im ersten Heimspiel gegen Brügge auf Martin Sommerfeld, der an gleicher Position auch in der Verbandsliga spielen könnte. Hier konnten Joschi und Specki zwar einen Satz ergattern, mehr war aber nicht drin.
Besser lief es gegen „Harry“ Grossmann. Ein Urgestein im Bezirk unterlag an diesem Abend Joschi und Marvin.
Eine schwere „Nuss“ im unteren Parkkreuz stellte dagegen Thomas Heinrich dar. Ebenfalls ein sehr bekanntes Gesicht aus dem Bezirk. Hier waren Specki und Jason nicht chancenlos, allerdings war Thomas Konterspiel für die frühe Saisonphase für unsere Jungs einen Deut zu schnell.
Der Kreisligakämpfer Ingo Römer, der gefühlt 90% seiner Punkte durch Ballonabwehr gewinnt erlief die Bälle ein ums andere mal und trotzte Jason so 3 Sätze ab. An Specki biss er sich an diesem Abend aber die Zähne aus.
Das waren sie, die drei Punkte aus nortorfer Sicht.
Die Doppel wurden nicht erwähnt, denn hier waren die Nortorfer noch nicht ganz in der Halle angekommen…
In der nächsten Woche gehts gegen den Serienmeister dieser Klasse, Wittorf. Vieleicht kann die Dritte hier überaschen.