logo

Streicheleinheiten

Posted on

Über wie viele Brücken müsst Du über die Stör fahren?
Sollte man seinem Navigationsgerät bedingungslos vertrauen?
Ist das AKW schon voll (ent)zerstört?

Wenn einem dann nach absolvierter Auswärtspartie die auswärtige Chef-Gastwirtin zur Begrüßung bzw. bei der Getränkebestellung und Speisenwahl zärtlich aufmunternd über die Schulter streichelt, muss man irgendetwas richtig gemacht haben.
War ihr schon von den vollbrachten Taten berichtet worden?
Oder gefiel ihr einfach nur, was sie sah?
Kann man die weitere jugendliche Bedienung allein dadurch beleidigen, dass man das zu ordern versucht, was sie ohnehin schon bringen wollte?
Wieso kann Mann beim nächtlichen Toilettengang ohnmächtig werden?
Warum gibt es der Gegend um und in Itzehoe herum auf einmal so viele Tankstellen, und weshalb sieht eine davon fast so aus wie die in Schackendorf an der B 404?

Waren wir im Rausch?
Nein. Der 9:7-Auswärtserfolg war mannschaftlich geschlossen erspielt. Eine feine Leistung mit zum Großteil klasse VL-Tischtennis und spannenden Matches.
Es hieß für uns, die starke Einzelphalanx der Brunsbütteler Gastgeber insbesondere auf den Positionen 1-3 zu durchbrechen. Und das gelang nach dem erhofften 2:1-Doppelstart dann sogar 2x. Oben also 1:3, Mitte 3:1, unten kam der eine oder andere Einzelzähler weniger als erwartet, aber immerhin war uns nach 4 Stunden zumindest schon ein Auswärtspunkt sicher.

Dass aber das ganze Team nach dem Abschlussdoppel direkt in der Box am Tisch zum Umarmungskreis steht, sieht man auch nicht alle Tage und lag sicher auch an der Herbeiführung des Endergebnisses zu unseren Gunsten, wohl aber vielmehr noch an einer nahezu perfekten (traum- oder rauschhaften?) Vorstellung unseres Doppel 1.

Und solche wie die vorstehend aufgeführten Fragen ergeben sich nun einmal, wenn man zusammen von morgens um 10 bis abends um 10 zusammen im Schleswig-Holstein-Tischtennis-Land unterwegs ist….

 

Jörg